Wertvolle Tools für Ihre Seo-Arbeit

inzwischen gibt es eine Reihe von online verfügbaren kostenlosen Services verschiedener Anbieter, die Ihnen erlauben, einzelne Aspekte Ihrer Webseite zu prüfen oder zu optimieren. Wir haben Ihnen hier die Tools zusammengestellt, die wir selbst nutzen und die wir in unserer Internetrecherche und eigenen Test als die geeignetsten empfunden haben. Hier gibt es natürlich zu allen Aufgabenstellungen etliche andere Seiten, die wir teils aus Datenschutzgründen (viele Service-Seiten speichern alle Anfragen und Ergebnisse, so dass diese wiederum in den Suchergebnissen eintauchen), teils aus Gründen der Verständlichkeit der Ergebnisse nicht hier aufgeführt haben. Grundsätzlich bevorzugen wir deutschsprachige und kostenlose Tools, wenn diese zur Auswahl stehen. 

Google Anlaytics

 

Google bietet inzwischen selbst umfangreiche Tools zur Optimierung Ihrer Webseite an. Hilfreich ist hier das kostenlose Google-Analytics, mit dem Sie durch einen Code, den Sie in Ihre Webseite einbauen, umfangreiche Kenntnisse über Ihre Besucher erhalten, so zum Beispiel, woher so kommen, nach welchen Suchbegriffen sie gesucht haben usw. 

Google Webmaster Tools

 

Ebenfalls ein kostenloser Service von Google sind die sogenannten Webmaster-Tools. Hier können Sie sich anmelden und als Eigentümer der Webseite autorisieren. Danach haben Sie Zugriff auf Statistiken, Sie werden aber auch informiert, wenn es Probleme mit Ihrer Webseite gibt und Sie können auch bestimmte Einstellungen für Google dort festlegen. 

Google Keyword Tool

 

Ein einfaches und kostenloses Tool, dass Ihnen die Möglichkeit bietet, nicht nur relevante Vorschläge zu eingegeben Suchwörtern zu finden, sondern auch gleich auflistet, wie oft diese monatlich lokal oder überregional gesucht werden. Umfangreiche Filter und Selektionsmöglichkeiten (z.B. nach Suchland, Sprache oder Themenfeld) ermöglichen eine zielgerichtete Suche. 

Übersuggest.org

 

Ein kostenloses Tool, dass sehr viel Anregungen für die ersten Schritte der Keywordrecherche bietet. Sie können dort Ihr Keyword eingeben und erhalten umfangreiche Vorschläge für weitere Varianten. Diese können dann wieder "aufgeklappt" werden und es finden sich weitere Anregungen. 

Keywordbuzz.net

 

Ein vergleichbares Tool zu Übersuggest.org, allerdings werden hier auch grobe Angaben zu den Suchanfragen gemacht. 

Yahoo Site Explorer (leider abgeschalten, nachdem Okt. 2011 Yahoo von Bing übernommen wurde)

 

hier können Sie Ihre Domain eingeben und verschiedene Daten für Ihre Domain recherchieren. Dazu gehören vor allem umfassende Listen Ihrer Backlinks, die bei Google nicht angezeigt werden. Schalten Sie dazu in der Trefferliste einfach von "Pages" auf "Inlinks" um. 

Open Site Explorer

 

Der kostenloses Service (in der Basisversion) erlaubt einen umfangreichen Backlinkcheck, die Ergebnisse sind allerdings nicht sehr detailiert und da auch Links der eigenen Seite aufgeführt werden, ist das Ergebnis etwas unübersichtlich. In der Pro-Version ist das Tool sehr viel aussagekräftiger, allerdings zu Kosten von $ 99 pro Monat. 

www.ahrefs.com

 

Ebenfalls ein gutes Tool, um Backlinks zu recherchieren. Eine Registrierung mit e-mail und Passwort ist allerdings notwendig, um eine begrenzte Anzahl von Suchen kostenlos durchführen zu können. Die Ergebnisse sind sehr detailiert, um allerdings alle Details sehen zu können muss auch hier ein kostenpflichtiger Account für mindestens 79$ pro Monat angelegt werden. 

Backlinktest.com

 

Das kostenlose Tool ermöglicht Ihnen eine Linkrecherche, bei der auf verschiedene Quellen zugegriffen wird. Eine erste Analyse (z.B. Die Verteilung von Startseitenlinks und Deeplinks) gibt weitere Informationen und Anregungen für eine Optimierung. Übrigens können Sie so auch Mitbewerber analysieren, um zu sehen, was Sie selbst noch besser machen können. 

Backlink Watch

 

Ein weiteres kostenloses Tool, mit dem Sie einfach eine Liste der Backlinks ihrer Wettbewerber erstellen können. Der Service bietet nicht so eine hohe Informationstiefe wie Backlinktest, aber dafür ist es für den "Anfänger" einfach zu nutzen. 

blekko.com

 

Dabei handelt es sich um eine amerikanische Suchmaschine, die auch gute Seo-Analysen ermöglicht (zumindest für den Beginn Ihrer Seo-Aktivitäten können Sie hier schon viele wertvolle Informationen über Ihre eigene, aber auch über Ihre Wettbewerber erfahren. Sie können sich dort kostenlos registrieren, dann erscheint in der Ergebnisliste der Suche zu jedem Treffer ein "Seo-Button", darüber können Sie dann die Hintergrundinformationen wie Links, Verteilung usw. einholen. 

Google Page Speed Online Service

 

Google legt immer größeren Wert auf die Ladezeit einer Webseite. Um diese zu optimieren, sollten Sie natürlich zuerst den Status Quo ermitteln. Dies geht ganz einfach, wenn Sie oben verlinktes Tool nutzen. Dieser kostenlose Service von Google findet nicht nur die Schwachstellen, sondern gibt auch direkt Empfehlungen, welche Probleme höhere Priorität genießen. 

Ladezeitencheck von Topsubmit.de

 

Der Dienstleister für verschiedene Seo-Leistungen bietet auf seiner Webseite auch einige wertvolle Tools an, die kostenlos und ohne Herausgabe weiterer Daten nutzbar sind. Der Ladezeitencheck vergibt (häufig grausame) Schulnoten von 1 bis 6 für die Ladezeit Ihrer Seite. Die Ergebnisse sind aber schnell verfügbar und zeigen sehr gut auf, wie die Ladezeit Ihrer Seite herkommt.

xml-Sitemap Generator

 

In den Google Webmaster Tools haben Sie die Möglichkeit, eine Sitemap einzureichen. Wenn Ihre Programmierung oder Webseite nicht automatisch eine kompatible Sitemap erstellt, können Sie hier einfach Ihre Domain eingeben und erhalten nach einigen Minuten verschiedene Formate Ihrer Sitemap zum Download zur Verfügung gestellt. Der Service ist kostenlos und Sie müssen noch nicht einmal persönliche Daten eingeben. 

Interner Link-Checker von Tobsubmit.de

 

Einige Suchmaschinen stören sich daran, wenn innerhalb Ihrer Seite auf Webseiten verwiesen werden, die nicht mehr existieren (sogenannte "tote Links"). Dieses praktische Tool kontrolliert, ob die Links auf Ihrer Seite alle noch funktionieren. 

copyscape.com

 

Hier können Sie direkt Ihre URL eingeben und finden dann jede Seite, die Teile Ihrer Texte übernommen hat. Ohne Premium-Zugang ist die Anzahl der Abfragen pro Domain monatlich beschränkt und auch die Anzahl der Treffer, aber auch der kostenfreie Zugang zeigt sofort die "frechsten" Kopierer Ihrer Inhalte an. 

Online Bilder komprimieren von Tobsubmit.de

 

Häufig kommen lange Ladezeiten der Seite von Bildern, die viel mehr Speicher belegen, als sie bei der angezeigten Größe müssten. Falls Sie selbst in der Bildbearbeitung nicht fit sind, können Sie mit diesem einfach zu bedienenden Online-Tool Ihre Bildtateien einfach verkleinern. 

Online-Seo-Check für Google Bildersuche

 

Hier können Sie einfach eine URL eingeben und sehen, ob die Bilder der Seite eine Chance auf ein gute Google Ranking haben. Es sind natürlich nur Näherungswerte, aber immerhin eine "Arbeitsanregung".

Tool Farbkontrast-Analyser

 

Hier finden Sie ein einfaches, kostenloses Tool, um den Farbkontrast Ihrer Seite zu testen. Suchmaschinen setzen einen bestimmten Kontrast voraus (bei Google z.B. ca. 5:1), um zu verhindern, dass Sie Texte einbauen, die zwar die Suchmaschinen über den Code der Seite lesen kann, die aber vom Besucher nicht wahrgenommen werden. Diese kleine Software müssen Sie herunterladen (läuft aber ohne Installation). Nach dem Start können Sie direkt aus Ihrer Webseite die Farben "herauspicken" und sehen "live" die Werte Ihrer Seite. Das Tool ist übrigens auch in Deutsch verfügbar, suchen Sie einfach die richtige Version zum Download).

Besuchercheck anderer Webseiten

 

Über die Seite "Statbrain" können Sie durch Eingabe einer URL eine ungefähre Schätzung der Besucherzahlen der Seite ermitteln. Der Dienst greift dazu auf frei zugängliche Seiten wie zum Beispiel Alexa zurück. Der Service ist kostenlos.

Tool Auffinden "toter" Links

 

Google wertet Seiten ab, die viele ausgehende Links haben, die auf nicht mehr vorhandene Seiten verweisen. Dieses Tool erlaubt das schnelle prüfen aller Links Ihrer Seite. 

Firebug Plugin für Firefox

 

Eher etwas für den angehenden Profi, der selbst an der Programmierung seiner Seite arbeiten möchte/kann, ist das Plugin für den Firefox Browser "Firebug". Hier können Sie in einer Webseite "life" den Sourcecode, die CSS-Sheets und einiges mehr sehen und verändern, so dass Sie das Ergebnis direkt checken können, bevor Sie die Änderungen durchführen. 

Einfaches Skript für das Verhindern des Rechtsklicks auf der Webseite

 

Durch einfügen des Codes im Header kann verhindert werden, dass ein Webseitenbesucher mit der rechten Maustaste Inhalte einfach speichern kann. Kann zwar jeder umgehen, der weiss, wie das geht (Screenshot, Java Skript deaktivieren usw.), aber der Wettbewerber auf der Jagt nach billigem Content zieht dann vielleicht weiter. 

Weitere Tools, Sammlungen und Rezessionen

Eine Sammlung mit Tools bietet dieser Blog

 

Dieser Webdesigner hat sich die Mühe gemacht, verschiedene Tools zu testen, kurz zu beschreiben und zu verlinken, also wenn Sie weitere Tools suchen, die hier nicht aufgeführt sind, schauen Sie doch einfach mal in diesem Blog vorbei. 

Abakus Seo Tool Sammlung

 

Auch diese Firma hat eine umfangreiche Sammlung der wichtigsten Tools zusammengestellt.